Projekte an unserer Schule


18.-22-November - Höhepunkte im Müll-Projekt



Streitschlichter Intensiv Ausbildung bei Yvonne Eichler

Schon seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule die Streitschlichter. Bisher erfolgte die Ausbildung dieser durch den Hort an der Grundschule. Seit 2 Jahren kümmert sich Frau Plescher als Schulsozialarbeiterin darum die Kinder der zweiten Klassen in das Programm „ Kinder lösen Konflikte selbst“ einzuführen.
Nach der Wahl der Streithelfer durch die Klassen, finden regelmäßige Treffen mit allen Streitschlichtern der Schule und Frau Plescher zum gemeinsamen Austausch und zum Üben des Programmes statt.
Am 27.9.19 sind die Streithelfer ins Diakoniezentrum zur Frau Eichler gegangen und haben dort ihre Intensiv- Ausbildung gemacht. Nach einer Begrüßungs- und Vorstellungsrunde, konnten wir spielerisch Streitsituationen üben. Dann haben die Kinder noch besprochen, welche besonderen Fähigkeiten Streitschlichter haben müssen, und wann sie als Streitschlichter einen Streit klären sollen oder dürfen. Der Tag war für uns alle sehr lustig und interessant, aber auch lehrreich. Wir freuen uns auf die Arbeit als Streitschlichter in den Pausen und im Hort. Gern können uns die Kinder und Lehrer ansprechen, wenn es ein Problem oder einen Streit zwischen Kindern gibt. In den nächsten Wochen werden sich die Streitschlichter der Grundschule Berg im Schulhaus vorstellen.
Das sind wir:
Klasse 3a: Luise und Louis
Klasse 3b: Lina und Laurin
Klasse 4a: Ole und Annrike
Klasse 4b: Josefine und Rick


Bienenprojekt

Zum Abschluss des Projektes dürfen die Kinder ihre selbst gestalteten Etiketten auf die Gläser kleben. Sven Wildberger vom Kinder- und Jugendtreff JuST in Eilenburg Ost hat die gemalten Entwürfe eingescannt, auf die richtige Größe gebracht und mit den wichtigen Hinweisen, die darauf nicht fehlen dürfen versehen. Es muss darauf stehen, dass es sich um Honig handelt, wieviel Gramm drin sind, wer der Imker ist und bis wann der Honig aufgebraucht sein muss (Mindesthaltbarkeitsdatum). Endlich dürfen die Kinder ein Glas Honig mit nach Hause nehmen. Der Imker hat uns außerdem noch 24 kleine Gläser Honig dagelassen, die werden wir zum Elternnachmittag im November mit dem Hort verkaufen.

Vielen Dank an den Stadtimker Enrico Winkler und Sven Wildberger vom Kinder- und Jugendtreff JuSt für die Begleitung des Projektes über den Zeitraum von 8 Monaten. Wir wünschen den vielen Bienen eine angenehme Winterruhe und treffen uns vielleicht im Jahr 2020 mit den nächsten 2. Klassen wieder!

Das gesamte Projekt sehen Sie hier

Seitenanfang