Klasse 4b


Das sind wir


Informationen für die Teilnehmer am Cambridge-English-Kurs:

Am Freitag hat die Prüfungszentrale in Leipzig mir mitgeteilt, dass die angemeldeten Prüfungen möglichst durchgeführt werden sollen und deshalb jetzt die Anmeldungen eingereicht werden.
Ob unser Termin 16. Mai oder ein späterer Zeitpunkt dafür möglich wird, ist noch nicht zu entscheiden.
Uns fehlt ja auch die wichtige Vorbereitungszeit, aber wir schaffen das trotzdem.
Gern könnt ihr im Arbeitsheft in den nächsten Wochen die folgenden Seiten bearbeiten, aber nur die Aufgaben, die nicht von Hörtexten ausgehen:
AH S.48-53 School
AH S.55 Animal quiz
AH S.58-61 Food
+ Wörterliste im Anhang

Passend dazu ist folgendes Übungsmaterial hier und Wortmaterial hier zu öffnen, das muss aber nicht ausgedruckt und bearbeitet werden, ist nur als Lese- und Übungshilfe gedacht. (oder zum Abschreiben)

Ich drück euch die Daumen und glaube fest an euch, eure Frau Scholz

Arbeitsplan 3. schulfreie Woche - 30.03. bis 03.04.2020

Den Plan bitte hier und Arbeitsblätter DE dazu hier und hier
und EN hier öffnen!
SU-Buch hier und hier öffnen!


Arbeitsplan 2. schulfreie Woche - 20.03. bis 27.03.2020

Den Plan bitte hier und Arbeitsblätter dazu hier und hier öffnen!

Die snappet-Aufgaben bleiben bestehen und wurden in Mathematik erweitert.
Seid alle herzlich gegrüßt, bleibt gesund und haltet durch!


Arbeitsplan 1. schulfreie Woche - 16.03. bis 20.03.2020

Den Plan bitte hier und AB hier öffnen!

Aufgaben snappet:
Neu: Deutsch 24 Schreiben 4 Auslautverhärtung
Mathematik 7 Zahlenraum bis 1000000
Eure angefangenen und offenen Aufgben könnt ihr weiter machen. Ich kann von zu Hause sehen, was ihr schafft und die Aufgaben kontrollieren.


7. Februar - das 1. Halbjahr ist zu Ende

Für uns das letzte "Zeugnis" in dieser Form - für unsere Patenkinder das allererste, deshalb trafen wir uns gemeinsam an diesem wichtigen Tag, auch um uns schöne Ferien zu wünschen.


Spannung im Doppelpack an diesem Tag: erst die Halbjahresinformationen und danach die Bildungsempfehlungen im Museum!
Das Beste daran war der Zeitsprung in die Vergangenheit, der uns 100 Jahre zurück versetzte, um Schule damals zu erleben. Es funktionierte super und hat richtig Spaß gemacht, aber uns geht es eben doch viel besser.



17. Dezember - In der Weihnachtsbäckerei ...

... gibt es manche Leckerei. Viele fleißige (große und kleine) Hände sorgten heute für einen Riesen-Vorrat an Weihnachtsplätzchen, der für alle Kinder reicht. Die Kinder der 1b und 4b gingen gemeinsam ans Werk und fertigten lustige Formen und Verzierungen an.

Selbstgebacken ist doppelt lecker!
Dankeschön an alle Helfer bei der Vorbereitung und Verarbeitung!!!

In der Zwischenzeit hat jeweils eine Hälfte der Kinder gemeinsam einer Lesegeschichte gelauscht und danach Aufgaben und gelöst. So ist auch Dr. Brumm zur Erinnerung entstanden.


16. Dezember - ÜBERRASCHUNG !!! von unseren Patenkindern

Zum Auftakt unserer Weihnachtswoche wurden wir von unseren Paten mit einem großen Dankeschön-Frühstück überrascht. Gelungen!
Wir waren erst total sprachlos vor Staunen, aber dann schmeckte es uns gemeinsam umso besser.
Vielen Dank für die tolle Idee, das war SPITZE!


So waren wir gestärkt für unsere Bowlingstunde, die sich an das Frühstück anschloss. Voller Elan stemmten wir die Kugeln, erreichten gut Ergebnisse und manchen Strike, auch wenn sie nicht immer in die richtige Richtung rollten.
Egal, der Spaß und die Freude haben gewonnen.
Das war ein schöner Weihnachtstag!



6. Dezember - Der Nikolaus war da!

Ganz überraschend begann der Tag zur Freude aller: Vielen Dank lieber Nikolaus, wir folgen der Einladung gern!


Mit einer gemütlichen Lesezeit schlossen wir den Tag ab und gehen in das 2. Adventswochende.


Projektwoche:"So ein Müll" 18. - 22. November

Am letzten Tag stand besonders die gemeinsame Zeit mit den Paten an,die wir zum Basteln von Vogelhäuschen nutzten - natürlich auch passend zum Thema aus eigentlichem Müll. Hoffentlich freuen sich auch die Vögel darüber.


Am Tag 3 waren wir an Stationen unterwegs, um selbständig rund um das Thema zu lesen, rechnen, basteln und spielen.
So abwechslungsreich verging die Zeit rasend schnell.

Bei besserem Wetter konnten wir am Dienstag den Rundgang bei REMONDIS durchführen und uns über den Weg des Abfalls informieren. Dabei ergaben sich viele Fragen an die Fachleute, die uns mit viel Geduld alles erklärten und die Technik vorführten. Wir durften sogar selbst Hand anlegen und steuern ... und staunten nicht schlecht.
Ein großes Dankeschön an die Mitarbeiter von Remondis für die interessante Führung.

Unsere Projektwoche starteten wir mit viel Regen im Lübbisch, um dort zu lernen, dass die Natur keinen Müll macht. Interessiert lauschten wir den Erklärungen und untersuchten den Boden. Anschließend suchten wir Müll im Wald und wurden dabei auch fündig.
Ein großes Dankeschön an die Organisatoren für den interessanten Tag.


15. November - Rechnen wie Adam Ries ...

... probierten wir nun 500 Jahre später mal aus und kamen gut damit zurecht. Erstaunliche Leistung von damals!


11. Oktober - Mit frischem Wind in die Ferien (und zurück)

Das wünschten sich heute große und kleine Paten gegenseitig, da es ja die ersten Ferein für die 1. Klasse sind. Mit selbstgebastelten Windmühlen überraschten wir die Kleinen am letzten Schultag und konnten uns davon überzeugen, wie toll sie schon schreiben können.
Schöne Ferien!


"Ins Mittelalter und zurück" ...

... hieß unser Buch im Deutschunterricht, was uns die letzten Wochen lang in die frühere Zeit versetzte. Wir lernten und erlebten viel mit Leo, der Hauptperson.
Aber nun zur Rückkehr aus dem Mittelalter ließen wir uns "Arme Ritter" schmecken, einfach und köstlich!


8. Oktober - Exkursion nach Dresden

Lang ersehnt stand nun der Besuch der Landeshauptstadt von Sachsen auf dem Programm, nachdem wir im Sachunterricht schon viel über die stadt, ihre Geschichte und Sehenswürdigkeiten erfahren hatten.
Aber alle waren sich einig: echt ist noch viel schöner als auf Fotos!


4. Oktober - Pearlball zum Sporttag

Unser diesjähriger Sporttag war mit dem Experiment "Pearlball" vorgesehen
und zum Ausprobieren hatten die Kinder der 4. Klassen mächtig Lust. So verwandelten sich die Spieler in riesige Perlen, um gegeneinander anzutreten oder anzurempeln. Aber eben soft - und trotzdem ganz schön anstrengend und deshalb nur mit kurzen Spielzeiten. Nebenher waren auch Torwandschießen und Fußball möglich, um die Zeit zu vertreiben. Die verging so schnell, dass die Pausen nur kurz kamen. Aber aktiv und freudvoll haben wir das besondere Erlebnis genossen.



Und wer ist das???


20. September - Ein ganz besonderes Erlebnis ...

... war der heutige Zirkusbesuch bei CASSELLY. Gemeinsam mit den Paten zu laufen, hat ganz super geklappt und allen Spaß gemacht. Für die Großen war es eine Erinnerung, für die Kleinen ein Vorausblick!
Wir danken dem Förderverein für das Eintrittsgeld.


In der 3. Schulwoche ...

... zeigten und erklärten wir den Patenkindern Lernspiele, die so am meisten Spaß machen.

In der 2. Schulwoche ...

... besuchten unsere Paten uns im Klassenraum und bastelten eine Lernraupe.

In der 1. Schulwoche ...

... lernten wir unsere Patenkinder kennen und halfen ihnen im Hausaufgabenheft. Gemeinsam erkundeten wir auch das Schulhaus und gestalteten ein Büchlein dazu.


Seitenanfang

-->